Grenzüberschreitung

Grenzüberschreitung

Der rote Metallzaun, gesäumt mit Stacheldraht, ragte hoch und unüberwindbar in den Himmel. Der Himmel war hellblau, mit weichen Wolken behangen und bildete einen harten Kontrast zum Grenzzaun. Gonzales zog mit großen Schritten, seine Runde am Zaun. So nannten seine Kameraden und er, die Grenze. Allerdings nur, wenn kein Vorgesetzter in der Nähe war. Vor Besagten nahmen sie ihren Job als Grenzer ernst. Trugen die unbequeme, matschfarbende Uniform mit stolz und polierten die schweren Stiefel mit einem Lächeln im Gesicht.

Summer Sound Blues im Westpark

Summer Sound Blues Tagebuch

Sommer! Geh noch nicht! Bitte!Ich bin noch nicht fertig, brauche noch etwas Zeit,Zeit mit Dir! Nach der Arbeit raus,raus, aus den engen Büroklamotten und Abgabeterminen,raus, aus den Vierwänden, gestrichen in Eintönigkeit Rein in da leichte Sommerkleid, in dem ich Dir aufgefallen bin,rein in den Park auf die Decke, auf der Freunde, von Freunden warten,rein in …

Alte Wege

alte Wege

Verändert hat sich hier nichts, nur Du dich. Es sieht hier aus, wie Du es verlassen hast.

Eine kleine Feldstraße, in einem kleinen Vorort. Der Weg, immer noch mit den gleichen Schlaglöchern geziert.

Die Stadt hat keinen Auftrag vergeben, damit die Schlaglöcher gefüllt werden. Vielleicht ist dieser Weg noch nicht einmal bekannt.

Bahnhofsgeflüster

Eisenbahnbrück

Ich stehe an einem überfüllten Bahnsteig. In einer Stadt, in der viele Menschen leben, eigentlich überleben. Wie ich, denn mit leben hat das nichts zu tun. Es nieselt, die Nässe und die Kälte kriechen mir langsam in die Knochen. Meine Bahn hat Verspätung und ich warte. Warte auf die Bahn. Warte auf die Dinge die …