modern Family

moderne Familie

Mein Nachbar, mit seiner verwitweten Mutter? Das männliche Ehepaar mit dem adoptierten Kind auf dem Spielplatz? Drei Schwestern über dreißig, mit Ihrem allein stehenden Vater? Mein Mann und Ich ohne Trauschein? Zwei Alkoholiker, die auf der Straße leben und sich umeinander kümmern? Das Rentertrüppchen, welches Sonntag zusammen zur Kirche geht?

die Glorifizierung der Welt

Glorifizierung der Welt

Ein one-Million-Dollar-Wurf und wir müssen treffen, anders kann es gar nicht sein. Wir sind fehlerhaft, nicht das Spiel. Nicht möglich zu glauben, dass wir dieses eine Leben fehlerhaft beginnen, führen und zum Schluss unfertig verlassen.

be my valentine

rote Rosen soll es regnen

Der Weg nach Hause zieht sich, wie eigentlich jeden Nachmittag. Die B1 ist vollgestopft, und bei Grün kommt gefühlt, nur ein Auto über die Ampel. „Trödel doch nicht so!“ Brülle ich meinen Vordermann an. Er fährt über die grüne Ampel und lässt mich vor dem roten Signal stehen. Nervös kratze ich meinen Unterarm. Der Ausschlag, der sich dort vor einer Woche gebildet hat, wird immer größer und kleine Hautschüppchen lösen sich von meinem Unterarm. Ich sollte dringend zum Hautarzt, kommt es mir in den Sinn, während ich die Ampel fixiere.

Was bist Du?

Was bist Du?

Eine Feministin, Veganistin und Umweltaktivistin! Weil Ich Gleichberechtigung, glückliche Tiere und eine saubere Welt gut finde. Bin Ich damit nur eine verlorene Idealistin?

Postgeflüster

writing friday

Ich bin endlich angekommen, nach langer Reise. Ich habe einen ordentlichen Knick an einer Ecke und mein weißer Umschlag hat Flecken und Staub abbekommen. Obwohl ich erst vor ein paar Tagen in den Briefkasten eingeworfen wurde, kommt mir meine Reise wie eine Ewigkeit vor…

Besinnlichkeit

Besinnlichkeit

Besinnlichkeit, findet sich nicht auf lauten Weihnachtsmärkten.
Nicht, zwischen teuren billigem Glüh-und Klebrigwein.
Auch nicht unter Konsum und Kommerz, verpackt in ressourcen- verschwendeten Geschenkpapier.

Grenzüberschreitung

Grenzüberschreitung

Der rote Metallzaun, gesäumt mit Stacheldraht, ragte hoch und unüberwindbar in den Himmel. Der Himmel war hellblau, mit weichen Wolken behangen und bildete einen harten Kontrast zum Grenzzaun. Gonzales zog mit großen Schritten, seine Runde am Zaun. So nannten seine Kameraden und er, die Grenze. Allerdings nur, wenn kein Vorgesetzter in der Nähe war. Vor Besagten nahmen sie ihren Job als Grenzer ernst. Trugen die unbequeme, matschfarbende Uniform mit stolz und polierten die schweren Stiefel mit einem Lächeln im Gesicht.

Summer Sound Blues im Westpark

Summer Sound Blues Tagebuch

Sommer! Geh noch nicht! Bitte!Ich bin noch nicht fertig, brauche noch etwas Zeit,Zeit mit Dir! Nach der Arbeit raus,raus, aus den engen Büroklamotten und Abgabeterminen,raus, aus den Vierwänden, gestrichen in Eintönigkeit Rein in da leichte Sommerkleid, in dem ich Dir aufgefallen bin,rein in den Park auf die Decke, auf der Freunde, von Freunden warten,rein in …